Kroatische Küche – den Urlaub genießen

Bildnachweis: Romi - Pixabay.com

Wer einmal zu Gast in Kroatien war, wird sich mit Freude an die Köstlichkeiten der regionalen Küche erinnern. Als typisch mediterrane Küche erfüllt sie gleichermaßen die Wünsche des Gaumens wie die des Gewissens, denn sie ist bekanntlich nicht nur lecker, sondern auch gesund. Doch es macht einen Unterschied, in welchem Teil von Kroatien man sich gerade aufhält. An den Küsten des Landes gibt es wie überall auf der Welt vorzugsweise Fisch und Meeresfrüchte. Je mehr der Reisende in das Hinterland fährt, desto mehr bietet die kroatische Küche deftige Fleischgerichte und andere regionaltypische Speisen.

Kroatien und die Nachbarländer

Wie alle anderen Küchen der Welt ist auch die in Kroatien von den Nachbarländern mitgeprägt worden. Die Italiener haben ebenso ihren Einfluss genommen, durch sie sind auch in Kroatien Nudelgerichte auf den Speisekarten zu finden. Die Griechen haben frühzeitig mit ihrer Anwesenheit dafür gesorgt, dass man in Kroatien guten Wein anbauen kann, die Bedingungen dafür sind in vielen Regionen einfach optimal.

Zu den landestypischen Gerichten gehören ganz besonders gegrillte Fleischstücke, die in ihren Namen ein sa roštilja oder s ražnja tragen. Besonders typisch ist die Zubereitung im Steinofen, in dem die Speisen mit einem Metalldeckel abgedeckt werden, auf den dann glühende Kohle gelegt wird. Durch diese indirekt wirkende Hitze entstehen herrlich aromatische Schmorgerichte. Zu den auch hierzulande bekanntesten Gerichten aus der kroatischen Küche zählt das würzige Fleischröllchen, das als Ćevapčići bezeichnet wird und in kroatischer Küche mit Djuveč Reis und in Restaurants auch gerne mit Pommes serviert wird.

Die regionalen Spezialitäten in Kroatien

Ob in den privaten kroatischen Küchen die gleichen Gerichte aufgetischt werden, wie in Restaurants oder Hotels, ist fraglich. Dort werden die Gerichte gerne an die Wünsche der Gäste angepasst und vor allem entschärft. Die richtig urtümliche kroatische Küche ist im Land selbst zu finden, und zwar vor allem bei den Bewohnern ländlicher Regionen. Hier sind einige ganz besondere regionale Spezialitäten:

  • Käse von der Insel Pag
  • Das Bauernbrot Pogača
  • Pašticada
  • Meso z tiblice
Bildnachweis: cegoh - Pixabay.com

Bildnachweis: cegoh – Pixabay.com

Auch in Kroatien hat jede Region ihre eigene Küche und gerade deshalb gilt sie als besonders vielfältig. Urlauber sollten, wenn sie die landestypische Küche kennenlernen möchten, mehr die kleinen Restaurants auf dem Land besuchen. Hier gibt es vielleicht die stark gewürzte slawonische Küche, deren ungarischer Einschlag unverkennbar ist. Im kroatischen Hügelland wird viel Käse hausgemacht, bei den Fleischgerichten sind die osmanischen Einflüsse zu erkennen. Während in Istrien viele Kräuter verwendet werden und Trüffel eine Bereicherung sind, ist in Dalmatien die mediterrane Note zu spüren. Beide Regionen haben damit einen unverkennbar italienischen Einfluss genommen. Da ein viele kroatischen Urlaubsorte an der Adria liegen gibt es natürlich auch viele Restaurants die Fischgerichte auf ihrer Speisekarte haben. Neben Fisch kommen auch Meeresfrüchte  und Muscheln auf den Tisch.

Was kommt nach dem Essen auf den Tisch?

Nach einem guten kroatischen Essen wird gerne etwas Süßes serviert. Auch hier sind die vielen unterschiedlichen regionalen Einflüsse zu bemerken. Vom Palatschinken Palačinke über den Strudel mit Apfelfüllung bis hin zu den Krofne, dem Guglhupf oder der Medimurska gibanica ist eine große Auswahl vorhanden. Kroatien ist auch ein Land, in dem gerne Kaffee getrunken wird. Hier nehmen Österreich und Ungarn Einfluss auf die Tradition, in vielen Regionen des Landes gibt es Kaffeehäuser wie in Wien.


Kommentar hinterlassen zu "Kroatische Küche – den Urlaub genießen"

Hinterlasse einen Kommentar