Pula – größte Stadt in Istrien

© kasto - Fotolia.com

Bevor Pula zur größten Stadt Istriens wurde, hatte es eine lange, von Hochs und Tiefs gezeichnete, Geschichte zu durchleben, die nachweislich schon im 10. Jhrh. vor Christi begann, als die ersten Menschen diesen malerischen Ort besiedelten. Durch viele Kämpfe und Eroberungen anderer ging Pula durch verschiedene Hände. Da waren unter anderem die Römer, die im Jahr 177 vor Christi die Oberhand gewannen. Bis heute gehörte Pula zeitweilig den Italienern, galt als Marinehafen in der österreichisch-ungarischen Zeit, bis es schließlich zu Jugoslawien gehört. Seit der Auflösung Jugoslawiens 1991 gehört Pula Kroatien an und hat heute rund 60.000 Einwohner.

Urlaub und Freizeit

Zwar gilt Pula als Wirtschaftszentrum, doch dank der in der zweiten Hälfte des 20.Jhrh. entstandenen Ferienanlagen, entlang der beeindruckend schönen Küste, wird hier mittlerweile auch der Tourismus großgeschrieben. Die Küste gilt mit ihrer wunderbaren Vegetation als Schönheit der Natur. Ein absolutes Highlight in Sachen Natur dürfte wohl der Nationalpark Brijuni sein, der sich unweit von Pula befindet. Brijuni ist eine Inselgruppe, bestehend aus 14 kleineren Inseln, die allerdings – bis auf eine einzige – unbesiedelt sind. Ein Besuch der unbewohnten Inseln zeigt viele Reliquien als längst vergangenen Zeiten, wie zum Beispiel die Ruinen eines Venustempels und eines byzantinischen Kastells.

Naturfreunde kommen hier in Pula und dessen Umgebung voll auf ihre Kosten. Lange, ausgedehnte Spaziergänge oder Wanderungen in die Gegend erlauben einen entspannten Tag, an dem man auf eine besondere Art die wunderbare Region erkunden kann. Sportlich ambitionierte Urlauber finden bei dem reichhaltigen Angebot an Sportzentren garantiert ihre Erfüllung. Vor allem Taucher dürften sich hier sehr wohl fühlen, denn die Küste und vor allem der Meeresgrund bieten ein bezauberndes Bild.

Sehenswertes und Kulinarisches

Auch die Kultur kommt in Pula nicht zu kurz. Ein absolutes Muss für Kulturfreunde ist ein Besuch des Amphitheaters, welche als Wahrzeichen Pulas gilt. Dieses beeindruckende Monument wurde im Jahre 177 erbaut und dient noch heute als Veranstaltungsort für verschiedene Events. Erwähnenswert ist selbstverständlich auch das Schifffahrtsmuseum aus dem Jahre 1870, zu dieser Zeit übrigens das erste seiner Art.

Pula gilt in vielen Kreisen als Geheimtipp, was kulinarische Gaumenfreuden betrifft. Die Köche hier übertreffen sich zum Teil in Sachen Kreativität, was dem Gast aber in keinem Fall zum Nachteil wird. Im Gegenteil, durch die speziellen kulinarischen Ideen kann man in Pula letztlich in jedem Restaurant ein hervorragendes Essen erhalten.


Beliebte Unterkünfte im Umkreis von 4 Km

Apartments Antic - (Pula)
Nur 1 km von der Stadt Pula entfernt bieten diese Apartments einen eigenen Balkon mit Gartenmöbeln. WLAN steht kostenlos zur Verfügung. Für Komfort sorgt die 24-Stunden-Rezeption.
Boutique Hotel Valsabbion - (Pula)
Dieses moderne, exklusiv gestaltete Boutique-Hotel in Pjescana Uvala empfängt Sie nur 20 m von der Adriaküste und 3 km vom Zentrum von Pula entfernt. Im Mythos-Medical Spa Centre werden zahlreiche medizinische Anwendungen und Massagen angeboten.
Hotel Amfiteatar - (Pula)
Nur wenige Schritte vom Amphitheater Pula Arena und Pulas Jachthafen entfernt bietet dieses Hotel stilvolle, klimatisierte Zimmer mit Flachbild-TV und kostenfreiem Internetzugang. Mediterrane Küche serviert Ihnen das Restaurant.
Hotel Aurora - (Pula)
In Pula bietet das Hotel Aurora einen Außenpool mit Thermalwasser, Sonnenschirmen und Liegestühlen. Jedes der klimatisierten Apartments bietet kostenfreies WLAN und einen kostenfreien Privatparkplatz.
Hotel Galija - (Pula)
Das familiengeführte Hotel Galija empfängt Sie mit modernen 3-Sterne-Unterkünften im Herzen von Pula. Freuen Sie sich in dieser ganzjährig geöffneten Unterkunft auf ein renommiertes Restaurant mit einer großen Terrasse.

 


Kommentar hinterlassen zu "Pula – größte Stadt in Istrien"

Hinterlasse einen Kommentar